Drucken

Wir

Wir sind ein – überparteilicher – Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmerinnen und Unternehmern auf dem Lechfeld  und arbeiten auf ehrenamtlicher Basis.
Wir begleiten seit dem 25. März 2019, an dem neu initiierten Runden Tisch, die zukunftweisende Entwicklung zur Stationierung des A400M auf dem NATO Flugplatz Lechfeld, der ab dem Jahr  2025 im Rahmen eines Mutlinationalen- Transport-Kommandos auf dem Lechfeld stationiert sein wird. Die Teilnehmer am Runden Tisch sind der Standortältester Herr Oberst Niedermeier, der Bundestagsabgeordnete Herr Hansjörg Durz, der Landrat von Augsburg Herr Martin Sailer, oder sein Stellvertreter Herr Heinz Liebert, die Bürgermeister der umliegenden Lechfeldgemeinden, die beiden Vorsitzende der Bi ProLechfeld, Herr Hach und Herr Halscheidt und die Intressengemeinschaft gegen den Fluglärm e.V.                                                                                                                                                       Zusätzlich steht das Lechfeld als wirtschaftlich expandierender Standort mit seinen vielfäl-tigen Möglichkeiten und Infrastrukturan-geboten im Mittelpunkt. In Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Politik dikutieren wir offen und ohne Denkverbote mit Entscheidungs-trägern und Bürgerinnen und Bürgern, um auf eine tragfähige und zukunftsweisende Entwicklung des Lechfelds als moderne und zukunftssichere  Region weiter zu entwickeln.
www.pro-lechfeld.de

Seit Jahren steht das Lechfeld als wirtschaftlich expandierender Standort mit seinen vielfältigen Möglichkeiten und Infrastrukturangeboten im Mittelpunkt. In Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Politik diskutieren wir offen und ohne Denkverbote mit Entscheidungsträgern und Bürgerinnen und Bürgern, um auf eine tragfähige und zukunftsweisende Entwicklung des Lechfelds als moderne und zukunftssichere Region weiter zu entwickeln.

Eine überkommunale Zusammenarbeit und ein überkommunales WIR-Gefühl als Lechfelder Bürgerinnen und Bürger ist entstanden. Dieses wird unter anderem an den Beispielen "Gemeinsame Entwicklungskonzept auf dem Lechfeld" oder Begegnungsland Lech-Wertach auch sichtbar.

Eine überkommunale Zusammenarbeit und ein überkommunales WIR-Gefühl als Lechfelder Bürgerinnen und Bürger ist vorhanden und dem wird schon durch zum Beispiel das Gemeinsame Entwicklungskonzept oder das Begegnungsland Lech-Wertach Rechnung getragen.

Wir setzen uns für den Fortschritt ebenso wie für den Erhalt der Traditionen des Lechfelds ein!

Warum tun wir dies?

Eine überkommunale Zusammenarbeit und ein überkommunales WIR-Gefühl als Lechfelder Bürgerinnen und Bürger ist uns dabei sehr wichtig. Dieses wird unter anderem an den Beispielen "Gemeinsame Entwicklungskonzept auf dem Lechfeld" oder Begegnungsland Lech-Wertach auch sichtbar.

ALs Lechfelder Bürgerinnen und Bürger möchten wir die Entwicklung unserer Heimat positiv begleiten und nehmen uns die Freiheit unsere Vorschläge und Ideen direkt einzubringen.

Hierzu gehört:

- Einbringen von Fachkompetenz

- Informationsweitergabe an politische Entscheidungsträger

- Sachliche Argumentation und Information auf Anfrage durch die Medien

- Durchführung von offenen Treffen, bei denen Schwerpunkte diskutiert werden

Eine Selbstverständlichkeit ist für uns die konstruktive Zusammenarbeit mit den Bürgermeistern und Gemeinderäten der Lechfeld-Gemeinden und den übergeordneten verantwortlichen Institutionen, zur Durchsetzung unserer Interessen.

Wir weisen daraufhin, dass nur Beiträge mit themenbezogenem Inhalt gepostet werden dürfen. Falls dies nicht der Fall sein sollte, wird der betroffene Beitrag umgehend gelöscht und der Nutzer verwarnt, im Wiederholungsfall blockiert.